Feedback von Teilnehmer*innen

Kommentare: 1
  • #1

    Tatjana aus Bayern :) (Montag, 02 November 2020 09:36)

    Nach dem Basisseminar hat jede Zelle, jede Faser meines Seins gejubelt. Ich bin so dankbar, dass ich den weiten Weg auf mich genommen habe und dem "Ruf von Mutter Erde" gefolgt bin. Man spürt deine Leidenschaft und Hingabe für das, was du weiter gibst. Die Inhalte deines Buches und die des Seminars haben mich tief berührt und mir eine Vision von der Frau vermittelt, die ich sein kann.
    Vielen herzlichen Dank liebe Madita.
    Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung.
    Alles Liebe


"Ich suche schon lange zu mehr Kontakt zu meinem wirklichen, authentischen Selbst, kam mir aber irgendwie nicht wirklich näher. Die Erkenntnis, dass ich über die Beziehung zur Natur, zu Pachamama, auch zu meiner Seele finde, hat mich unheimlich erfüllt.

Ich habe einen kurzen Einblick in das bekommen können, was an kostbarem Wissen durch die Paqos aus Peru noch erhalten ist und freue mich in den weiteren Modulen noch mehr zu lernen, zu erfragen und zu erspüren. Es war eine wertvolle Erkenntnis für mich, dass alles lebendige Energie ist, wir niemals allein sind und wie erfüllend es ist etwas für sein Ayni (heilige Wechselwirkung) mit Pachamama zu tun.

Auch das Beten eines Despachos in der Gruppe war ein ganz besonderes, sehr berührendes Erlebnis.

Und wenn Madita voller Hingabe darüber spricht, was ihr die schamanische Andentradition mit ihrer wunderbaren Kosmologie bedeutet, geht einem das Herz auf!

Es ist für mich auch eine ganz neue Erfahrung gewesen, dass man eine derart liebevolle Beziehung zu Steinen haben kann. Meine Steine sind wie enge Freunde für mich geworden.

 

Ich kann die Mesa-Schule jedem empfehlen, der nach seinem wirklichen Selbst sucht und bereit ist sich der manchmal so wunderbar unlogischen Welt der Kosmologie der Paqos zu öffnen."

 

2020


"Deine Art, den Kurs zu leiten, ist sehr professionell und wertschätzend, Du gehst auf Fragen und Anmerkungen ausführlich ein und unterstützt die Teilnehmer in ihren Erfahrungen und Erkenntnissen. Die Arbeit mit den Steinen ist so lebendig und interessant, Kopf aus, Fühlen an, und es passiert so viel. Besonders beeindruckend war für mich, wie wir nach der Meditation mit den vier Archetypen meine Erkenntnisse im Körper abgespeichert haben. Dieses Körpergefühl ist für mich leicht wieder abrufbar und ich wiederhole es täglich, damit sich hoffentlich alles in Körper und Seele einspeichert und im Alltag zur Normalität wird. Die Kosmologie der Anden-Paqos ist sehr interessant Ich freue mich schon sehr auf weitere Module der Mesa-Schule. Ich würde die Mesa-Schule einem Freund weiterempfehlen, weil ich das Wissen, das Du vermittelst, so wahrhaftig ist und die Erfahrungen mit den Steinen so tief und beeindruckend sind. Die Gruppe ist sehr harmonisch und unterstützend, man fühlt sich insgesamt sehr gut aufgehoben."

Bettina - 2020

Kontakt

mail(at)maditaboeer.de

Facebook

www.facebook.com/maditaboeer

Instagram

www.instagram.com/maditaboeer

YOUTUBE

Nature is within you!

Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampa Mesayok.

Das ist Quechua und bezeichnet in der Andentradition eine Dienerin der Erde, einen Menschen, der mit den Kräften der Natur arbeitet.

Auf diesem Weg geht es darum, durch das Erkennen und Fühlen der Natur, die eigene innere wahre Natur wieder zu spüren und das Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern. Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, zu dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.