· 

Visionboard - Sprache deiner Seele

Jedes Jahr, gleich zu Beginn, nehme ich mir Zeit für mein neues Visionboard.

Ein Visionboard ist eine Kollage aus Bildern, Headlines und Ausschnitten aus Zeitschriften oder auch Selbstgemalten.

Es viele Varianten eins Visionboards. Meine Version ist sehr intuitiv, denn ohne vorher zu überlegen, wie mein Jahr verlaufen könnte, durchblättere ich die Magazine und schneide das aus, was mich energetisch und optisch anspricht. Ich schneide, reiße, klebe, nebeneinander, übereinander, ineinander alle Teile auf eine große A2 Pappe.


Am Ende hast du eine Kollage angefertigt, die deine Seelenenergie für dieses Jahr ausdrückt.

Es ist mega spannend diese Collage am Ende zu betrachten und die Resonanz in dir selbst zu spüren.

 

Basteln mit Intuition und Resonanz

Die Auswahl der Zeitschriften bestimmt ein wenig die Themengruppen. Aber selbst, wenn meine Freundin und ich die gleichen Zeitschriften nutzen, sehen unsere Visionboards immer sehr unterschiedlich aus.

Du musst dir vorher nichts Konkretes überlegen. Weder, was dir das Jahr bringen soll, noch, was du erreichen willst. Wenn du zum Beispiel den Wunsch hast, eine neue Wohnung zu finden, kannst du natürlich auch Wohn-Magazine besorgen.

Ich gehe jedes Jahr völlig intuitiv an die Arbeit heran.

Lass deinem Gefühl freien Lauf. Nimm Bilder, Überschriften oder einzelne Worte aus den Magazinen, die ich ansprechen.

Im ersten Schritt schneidest du nur aus und legst alle Schnipsel zur Seite.

Im zweiten Schritt platzierst du deine Schnipsel vorläufig auf deiner großen Pappe. Spüre dabei hinein, wo die Teile liegen sollen, was übereinander geklebt wird oder welche Worte zu welchen Bildern gehören.

Im dritten Schritt klebst du die Schnipsel fest.

Ergänze deine Kollage intuitiv und höre auf, wenn sich dein Visionboard vollständig einfühlt. Es muss nicht bis zum Rand beklebt sein. Es dürfen auch Lücken entstehen. Ich hatte schone viele sehr üppige Visionboards und auch weniger gefüllte Kollagen.

 

Ich hänge mein Visionboard über meinen Schreibtisch, so dass ich jeden Tag in Kontakt mit meiner Seelenenergie bin, wenn ich drauf schaue.

Dein Visionboard wird am Ende des Jahres verbrannt.

 

Was du für ein Visionboard brauchst

  • Viele Zeitschriften. Bei der Wahl schaue ich manchmal vorab, ob ich Magazine mit Garten, Essen, Landschaften oder schönen Farben und viel Ästhetik möchte. Die gängigen Life-Style- und Reise-Magazine eignen sich sehr gut dafür.
  • Eine feste Pappe (A2 ist eine gute Größe)
  • Einen Klebestift.
  • Schere
  • Stifte
  • Schöne Musik und vielleicht eine Freundin dabei
  • 3-4 Stunden Zeit

Kontakt

mail(at)maditaboeer.de

Facebook

www.facebook.com/maditaboeer

Instagram

www.instagram.com/maditaboeer

YOUTUBE

Nature is within you!

Ich gehe seit 2010 den Weg einer Pampa Mesayok.

Das ist Quechua und bezeichnet in der Andentradition eine Dienerin der Erde, einen Menschen, der mit den Kräften der Natur arbeitet.

Auf diesem Weg geht es darum, durch das Erkennen und Fühlen der Natur, die eigene innere wahre Natur wieder zu spüren und das Leben und den Alltag in dieser Gnade zu meistern. Mit jedem Berg, mit jedem Fluss, zu dem wir sprechen, sprechen wir zu den Bergen und Flüssen in uns.